Unser Souverän 2022

Meinungen und Urteile souveräner Menschen

Johanna Penz, Direktorin ART Innsbruck

Deine Kandidatur ist ein wackeres Projekt und dein Engagement gegen die Diskriminierung Ungeimpfter ein wahres Statement. Wir alle werden schamlos tagtäglich belogen, dass sich die Balken biegen. Aber man muss aufstehen und dagegenhalten. Sogar im mental „trockenen“ Innsbruck waren am Sonntag unvorstellbare Massen am Landhausplatz zum Protest gegen die aktuellen Maßnahmen. Es ist für mich ein Schauspiel sondergleichen. Chapeau vor soviel Gechick im Täuschen und Tarnen durch Manipulation der Massen. Aber es gibt ja zahlreiche Beispiele in der Geschichte, die ebenso erfolgreich waren. Die Masse lässt sich von ORF, TT, Kurier und was noch allen Mainstream-Medien blenden und hinters Licht führen. Und sie machen es geschickt! Die überfüllten Krankenhäuser, die überforderten Pflegekräfte – mag sein – es wäre aber genügend Zeit und Budget vorhanden gewesen, hier rechtzeitig aufzustocken. Warum hat eigentlich bei den Tausenden von Grippetoten der vorhergehenden Jahrzehnte keiner aufgeheult? Und was ist mit den ganzen Zivilisationskrankheiten, die selbst verursacht sind von zuviel und zu falschem undiszipliniertem Essen verursacht werden, durch Rauchen, übermäßigen Alkoholkonsum, insgesamt schlechtem Lebensstil? Aber das muss unser Gesundheitssystem tragen, weil es eben in unserer Verfassung oder dem Sozialpartnersystem oder where ever so verankert ist und keiner macht sich darüber Gedanken. Ist zur Normalität geworden. Aber die Covid-Ungeimpften sollen – zumindest laut einem hochrangigen Politiker – aus den Intensivstationen geworfen werden, wenn es eng wird? Da fehlen mir die Worte, und das heißt was!

Johanna Penz ART Innsbruck

(c) Foto: Günther Egger

Mina La Verde

Sehr interessante Informationen, danke! Den Verein UK2022 finde ich total super ! Gratulation auch für deine Präsidentschaftskandidatur, finde ich sehr gut! Du hast meine vollste Unterstützung, wir brauchen Menschen wie dich aus dem Volk für unser schönes Österreich.

Mina la Verde 2021 11 29

Herbert Friesacher

Ich gratuliere! Echt gut und interessant wie du deine Kampagne anlegst. Der Präsentationstext auf ethos.at hat in mir doch eine gewisse Hoffnung/Zuversicht hinterlassen, dass du den Großglocker bestimmt bis zu einer gewissen Höhe erklimmen kannst. Vielleicht gelingt's aber wirklich nach ganz oben! Man weiß ja nie genau was das Universum mit einem vor hat. Aber wie ich dir schon gesagt habe: aufgrund meiner Erfahrung mit der Politik bin ich ein Zweifler geblieben. Denn: ich stelle mir die Frage ob rechtschaffene Menschen es wirklich an die Spitze bringen können?

Für eine erfolgreiche Himalaya-Besteigung gibt es die erfahrenen und treuen Sherpas. Für deine Herausforderung wünsche ich dir viele gute Mitstreiter, ein „gestandenes“ Personal, Multiplikatoren, getreue österreichische „Sherpas“! Und ein bisschen werde ich auch beitragen, habe bereits mit potentiellen Wählern diskutiert und es gab nur positive Zustimmung zu deinem Vorhaben! Also dann: viel Glück, alles Liebe und ich bete bereits!

Herbert Friesacher