Sophia Benedict: "Ich werde in die Enge getrieben!"

Die Autorin Sophia Benedict ist in der Sowjetunion geboren und lebt seit mehr als dreißig Jahren in Österreich. Die Entwicklungen der vergangenen zwei Jahre erinnern sie an die finsteren Zeiten der Sowjetunion: "Ich gestehe, dass ich sogar in der UdSSR nie eine solche Angst erlebt habe, wie in den letzten Monaten in Österreich. Ich werde in die Enge getrieben", schreibt sie.

Diana Wiedra 800

 

Weiterlesen

Im Stich gelassen

Zuerst wird vielen Menschen ohne seriöse Aufklärung ein Stich verpasst - mit unzureichend getesteten Impfstoffen. Wenn dann schwere Nebenwirkungen auftauchen, wollen die Ärzte nicht glauben, dass diese von der Impfung stammen (denn, so wie immer, wissen könne sie es offenbar nicht).

Noch nie wurden den Behörden so viele Nebenwirkungen gemeldet wie bei den Covid-Impfungen. Dass genau diese Impfung nun gesetzlich verpflichtend werden soll, stößt in weiten Kreisen der Bevölkerung auf Unverständnis. Die Angst vieler Menschen vor der Impfung wird nicht ernst genommen. Diese Reportage zeigt Schicksale von Impfgeschädigten und spricht mit Experten, die die aktuelle Lage einschätzen. Und viele stellen sich die Frage, wer haftet für Impfschäden? Eine klare Antwort darauf gibt weder die Ärztekammer noch die Bundesregierung

Der Film von Regisseur Bert Ehgartner "Im Stich gelassen – die Covid-Impfopfer" ist auf ServusTV aubrufbar

screen ServusTV Im Stich gelassen

Christine Scharinger

Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! am 21.1.2022 - Ich habe beschlossen, dass ich eine Eintragung in das Widerspruchsregister für Organ-, und/oder Gewebe-, und/oder Zellentnahme veranlasse. Bin ich der österreichischen Regierung und Gesellschaft als genesener Mensch nicht gut genug, benötigen sie dann auch nicht meine Organe. Ich rufe auf diese Maßnahme zu publizieren und ebenfalls umzusetzen.

Weiters habe ich 180 Nationalratsabgeordnete angeschrieben, Stellungnahmen für die Gesetzesentwürfe zur Impfpflicht und des ArzneimittelG auf die Parlamentshomepage gestellt, die Gesundheitssprecher bekamen kurz vor der Abstimmung im Nationalrat auch noch ein Email.

Sie müssen wissen, dass ich eine Allergie auf sehr viele Medikamente habe. Ich muss die Beipacktexte sehr genau lesen, andernfalls bezahle ich es mit meinem Leben. Nun habe ich am 24.1. einen Termin in einem Allergielabor damit ich meinen Allergieausweis aktualisiere, da ich letztes Jahr bei der Verabreichung eines Schmerzmittel reanimiert wurde. Somit sehe ich die Impfung sehr kritisch und bin schon sehr gespannt wie Ärzte reagieren, wenn ich auf der Bildfläche erscheine. Ohne Gefahr für Gesundheit und Leben werde ich sicher nicht so einfach geimpft werden können und ich denke, dass es eine gute Maßnahme sein kann, dies zuvor in einem Allergielabor austesten zu lassen. Ich bin für viele Impfskeptiker und Allergiker der Vortester und kann Ihnen gerne meine Erfahrungen weiterleiten. Klarstellen möchte ich auch, dass ich mir keine gentechnisch veränderte Organismen verabreichen lassen werde.

Löwenmamas fordern Maskenfreiheit an Schulen!

Offener Brief an das Bildungsministerium und die österreichische Regierung

18.01.2022 Das Ende der Weihnachtsferien hat nicht nur einen Rekord im Bereich der nichtssagenden Corona-Tests gebracht! Auch ein gewöhnlicher Sachkunde-Test wurde zu einem handfesten Schul-Skandal: "Voitsberger Schüler mit Maskenbefreiung muss Test im Freien schreiben", berichtet Roland Reischl auf meinbezirk.at

Nun haben Löwenmütter einen offenen Brief an den Bildungsminister geschrieben, in dem Sie sich gegen die pausenlose Maskenpflicht an den Schulen zur Wehr setzen. Hier der Wortlaut:

Sie nehmen unseren Kindern die Luft zum Atmen und wir dulden das ab sofort nicht mehr.

Sehr geehrter Herr Bildungsminister, werte Regierung!

Wir ersuchen um sofortige Beendigung der Masken-Maßnahmen für unsere Kinder und Jugendlichen!

Sinnlosigkeit und Schaden:

Abgesehen vom Schaden, den diese Masken psychisch und physisch anrichten, ist diese Maßnahme völlig sinnlos. Die Masken können nicht ständig getauscht werden, Kinder greifen diese Maske natürlich außen und innen an, ziehen sie verkehrt an, es handelt sich hierbei also um ein einziges Bazillen-Tuch.

Weiterlesen