Demokratie: Massiver Vertrauensverlust

Bericht der ZIB1, 19:30 Uhr, vom 28.11.2022 (Abschrift von Robert Marschall, Initiator des Echte Demokratie Volksbegehrens, das bislang 96.053 Unterstützungserklärungen gesammelt hat. Die Eintragungswoche wird von 17. - 24. April 2023 stattfinden.

ORF Sora Demokratievertrauen 2022 11 28

"Das politische System in Österreich leidet an einem massiven Vertrauensverlust. Hauptgründe sind die Korruptionsaffären und die Teuerungen nicht zuletzt. Das geht aus dem aktuellen SORA-Demokratie-Monitor hervor. Demnach denken nur mehr 34% der Menschen, dass das politische System in Österreich funktioniert. Bei Erhebungsbeginn vor 5 Jahren lag dieser Wert noch bei über 60%. ... Laut SORA-Demokratie-Monitor vertrauen der Bundesregierung derzeit 33%, dem Parlament 38% und dem Bundespräsidenten 53%. Der Politik gelingt es nicht mehr, den Menschen ihre zentralen Sorgen zu nehmen

Weiterlesen

RTR - Regulierungsbehörde schüttet Millionen aus

So geht Gleichschaltung!

23. November 2022 - Nur die österreichische Polit-Kaste kann sich so eine Konstruktion ausdenken: 2001 wurde die KommAustria als Regulierungsbehörde für Rundfunk und audiovisuelle Medien gegründet. Später wurder der KommAustria der Fachbereich Medien (RTR Medien) unterstellt. Und der ist zuständig für die Presseförderung. Das ist vermutlich weltweit die einzige Behörde, die für die Kontrolle und gleichzeitig für die Förderung von Medien zuständig ist. Das übertrifft wieder einmal die Erfindungsgabe aller derzeit lebenden Kabarettisten.

Weiterlesen

Spekulationswährung Bitcoin

18. November 2022 - Es gibt Menschen, die an Bitcoin glauben. Dass Laien und Finanzexperten an das Geld glauben, ist eine alte Geschichte. Der Glaube an "das Geld", also an verschiedene Währungen, die von Staaten weitgehend abgesichert (wenn auch nicht gedeckt) werden, ist schon über zwei Jahrtausende alt. Zur Festigung der Währungen und somit des Glaubens an "das Geld" trägt schlicht und einfach ihre tägliche erfolgreiche Nutzung bei.

Tägliche Nutzung fällt bei Bitcoin weg. Ebenso wie bei allen anderen Krypto-Währungen. Deren Grundidee - Geld, das für jeden direkt, ohne Umweg über die Banken zugänglich ist - war bestenfalls ein frommer Wunsch. Der Grundfehler von Bitcoin: "hundertprozentig sicher" kann nur in ein geschlossenes System sein. Demokratische Gesellschaften sind grundsätzlich offen (siehe Karl Popper). Somit basiert Bitcoin auf einem Konstruktionsfehler, wie die Mega-Pleite der Bitcoin-Börse FTX diese Woche unter Beweis gestellt hat.

Weiterlesen