08/15 Sachbücher

1. Mai 2024 - Derzeit stapeln sich Bücher bei Thalia auf deren Lektüre ich (HTH) gerne verzichten werde. Wenn Bücher in den Buchläden aufgetürmt werden, dann sind sie zum Bestseller verurteilt, denn die Verlage zahlen für die griffige Positionierung eine gute Stange Geld. Aber das ist eine andere Geschichte. Hier geht es darum zu begründen, warum ich 08/15-Sachbücher von Autoren und Neosautoren für überflüssig halte. Grundlage der Beurteilung liefern ausschließlich die Verlagsbewerbungen und die Inhaltsangaben.

Und das sind die Highlights der österreichischen Autoren der Saison:

Eine Ausnahme vorweg: Christoph Leitls "Europa und ich. Eine politische und persönliche Zeitreise" habe ich gelesen und finde ich weiterhin lesenswert.

Bücher Thalia

Weiterlesen

Drewermann Eugen: Mehr als Gerechtigkeit

(Zuerst publiziert zu Pfingsten 2019 auf thurnhofer.ccAn Pfingsten kam der Heilige Geist herab auf die Apostel. Heute erinnern sich Christen gerne daran, dass der Geist weht wo er will, gemäß 1 Korinther 12,7-11: „Jedem aber wird die Offenbarung des Geistes geschenkt, damit sie anderen nützt. … Das alles bewirkt ein und derselbe Geist; einem jeden teilt er seine besondere Gabe zu, wie er will.“

So kann schon mal ein Priester zum Häretiker werden, aber trotzdem am Katholikentag predigen. So geschehen im katholischen Niemandsland Leipzig (3-5 Prozent Katholiken-Anteil), wo der Theologe Eugen Drewermann beim Katholikentag 2016 auftreten durfte, obwohl er 1992 vom Priesteramt suspendiert wurde und 2005 aus der Kirche ausgetreten ist. Drewermann war nicht nur katholischer Priester, sondern auch Psychotherapeut, also gleichsam ein Apostel Jesu und Freuds in Personalunion. Er vereint also in sich die zwei wichtigsten Weltanschauungen, die das 20 Jahrhundert in Europa und Amerika geprägt haben.

Eugen Drewermann 2010

CC BY-SA 3.0 Eugen Drewermann auf der Leipziger Buchmesse 2010

Weiterlesen

Schiessler Roman: Wenn der Staat zum Täter wird

7. Mai 2024 - Der Rechtsanwalt Roman Schiessler publiziert seit Anfang 2019 Blogs, genauer gesagt juristisch fundierte Analysen und Sachverhaltsdarstellungen, garniert mit Kommentaren, auf seiner Webseite ra-dr-schiessler.at Nun sind diese Beiträge im Verlag für chronische Gesundheit VfcG als Buch erschienen, gegliedert in drei Themenblöcke: Missbrauch (vorwiegend durch Kleriker), Corona und Ukrainekonflikt

screen Roman Schiessler

Ukrainekonflikt

Der letzte Teil enthält nur acht Artikel, die als Einführung in das Völkerrecht gelesen werden können, siehe: Der Ukrainekonflikt in völkerrechtlicher Hinsicht

Wichtig auch der Artikel Der Ukrainekonflikt und die österreichische Neutralität. Scheinbar widerspricht der Anwalt Gruppierungen wie „Selbstbestimmtes Österreich (Sebö)“ und „Gewerkschafter:innen gegen Atomkrieg und Krieg“, die sich für Frieden und Neutralität einsetzen. Diese argumentieren, dass die Neutralität (im Gegensatz zum „Skyshield“) der wahre Schutzschirm Österreichs sei und kritisieren u.a. die Durchfahrtsbewilligungen für Kriegsmaterial der Nato in Richtung Ukraine als verfassungswidrig.

Weiterlesen