2023.10.01 Who is WHO?

AUFRUF der Wissenschaftlichen Initiative Gesundheit für Österreich

Am Sonntag, 1. Oktober 2023 treffen wir uns am Heldenplatz, seien Sie auch dabei: Es geht um nichts Geringeres als unsere Freiheit und damit auch um unsere Gesundheit. Hintergrund: Die Verhandlungen zum neuen Pandemievertrag der WHO gehen in die letzte Runde und schon nächstes Jahr soll der Vertrag ratifiziert werden (wenn es nach WHO und Europäischer Kommission geht). Wir steuern unbemerkt in eine komplette Abhängigkeit von einer ungewählten, von Interessensgruppen gesteuerten Organisation.

Europe Freedom

Was wir jetzt tun können? – Deutlich zeigen, dass wir diese Entwicklungen nicht wollen. Wir gehen wieder einmal auf die Straße. Hochrangige Sprecher aus dem In- und Ausland werden darüber aufklären, wer hinter der WHO steht, welche Gefahren der geplante Pandemievertrag mit sich bringt, und wie der Pandemievertrag und die Internationalen Gesundheitsvorschriften gemeinsam unsere Rechte aushebeln.

Eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Kritikpunkte lesen Sie auf: www.mehr-wissen.info

Bitte verteilen Sie diese Information in Ihrem Freundes- und Bekanntenkreis. Handzettel zum Ausdrucken finden Sie auf unserer Website gesundheit-oesterreich.at

Und seien Sie am 1. Oktober am Heldenplatz dabei! Widerstand wirkt.

Ergänzung 18. September 2023 - Am 13. September kam es im EU-Parlament Straßburg zu einer Expertenpräsentation über die geplanten WHO Verträge, dem Internationalen Pandemievertrag und den Internationalen Gesundheitsvorschriften. Der Schweizer Rechtsanwalt Philipp Kruse gab einen Überblick über ddie geplanten Vorhaben und erklärt, weshalb mit diesen Verträgen die Menschenrechte, die Freiheit und die Demokratie enden. Protokoll seiner Rede auf report24.news