Studie: Ungeimpft Gesund

6.12.2021 - Der Verein: „Ungeimpft Gesund“ bietet Menschen, die entweder nicht geimpft werden dürfen oder auf eine COVID-Impfung freiwillig verzichten, die Möglichkeit, an einer Beobachtungsstudie teilzunehmen. Die Fragen werden von einem Gremium, bestehend aus Ärzten, Psychologen und weiteren Fachleuten erarbeitet. Die individuellen Antworten aller TeilnehmerInnen werden in einer Datenbank erfasst und ausgewertet. Dazu sind während der Studiendauer Fragebögen auszufüllen. Das Auswertungsergebnis vermittelt ein Bild, inwieweit sich der Verzicht auf die COVID-Impfung auf die Gesundheit, das Wohlbefinden, die Lebensqualität und das gesellschaftliche Miteinander auswirkt.

screen ungeimpft gesundt

"Wir erachten es als außerordentlich wichtig, die subjektiven Erfahrungen und Empfindungen der Teilnehmer zu sammeln, auszuwerten und in diesem Rahmen wissenschaftlich zu forschen", begründet der Obmann des Vereins, Daniel Stoica, seine Initiative. Stellvertreterin des Obmanns ist Franziska Loibner, die Leiterin von Aegis Österreich, Aktives Eigenes Gesundes Immunsystem Österreich, Verein zum Schutz und zur Förderung des Immunsystems.

Seit Ausbruch des Corona-Virus behaupten Politik und Medien, die COVID Impfung sei die einzige Lösung des Problems. Wie man heute weiß, verursachen alle derzeit zugelassenen Vakzine neue Probleme, und jede "Welle" ist größer als die vorige. Doch Alternativen zur Impfung werden nicht einmal diskutiert.

Das Anliegen von "Ungeimpft Gesund“ ist stattdessen, den Fokus der Aufmerksamkeit auf das umfassende körperliche, seelische, psychische und soziale Befinden zu richten. Diese Studie soll unter anderem wertvolle Informationen über unbeachtete, aber dennoch berechtigte, anerkennenswerte Bedürfnisse jener Menschen vermitteln, die sich bewusst GEGEN eine COVID Impfung oder Auffrischung entschieden haben.

Voraussetzung zur Studienteilnahme:

- Mündigkeit des Teilnehmers (Eltern agieren für ihre Kinder).

- Eine wahrheitsgetreue, gewissenhafte Beantwortung der Fragebögen.

- Keine Impfung während der Studiendauer mit einem COVID Impfstoff.

Die Studie startet im Januar 2022 und dauert fünf Jahre. Derzeit haben sich schon fast 35.000 Österreicher und Österreicherinnen angemeldet. Auch Anmeldungen aus neun weiteren EU-Staaten sind bereits vorgemerkt.

Hier gehts zur Anmeldung